Archiv

Artikel Tagged ‘Motorr├Ąder’

Neue BMW Motorr├Ąder f├╝r die Berliner Polizei

1. Mai 2012 Keine Kommentare
cc by opencage.info

cc by opencage.info

Damit die Polizei in Berlin zuk├╝nftig noch besser und schneller zu Unf├Ąllen und anderen Orten fahren kann, ├╝bergab BMW vor kurzem der Berliner Polizei 20 neue Motorr├Ąder. Genauer gesagt handelt es sich um das BMW Motorrad Modell R 900 RT, das ├╝ber eine Leistung von 83 PS verf├╝gt. In Empfang genommen wurden die neuen Beh├Ârdenmotorr├Ąder von der Polizeivizepr├Ąsidentin Margarete Koppers, wobei die ganze Veranstaltung vor dem Brandenburger Tor ├╝ber die B├╝hne gegangen ist.

Unter den Anwesenden befand sich auch Hermann Bohrer, der bei BMW als Werkleiter t├Ątig ist. Dabei sagte Herr Bohrer auch einige Worte zum heutigen Event, sodass er zum Beispiel sehr erfreut ├╝ber das entgegengebrachte Vertrauen ist. Weiterhin hat Hermann Bohrer versichert, dass bei seinen BMW Motorr├Ąder nicht nur die Zuverl├Ąssigkeit, sondern auch die Dynamik und Qualit├Ąt im Vordergrund stehen.

Die heute ├╝bergebenen Motorr├Ąder wurden nat├╝rlich komplett auf ihren zuk├╝nftigen Arbeitsplatz abgestimmt, sodass viele Sondereinbauten den Weg in die Maschinen fanden. Darunter geh├Ârt zum Beispiel eine spezielle Funktechnik. Die Karosserie der Beh├Ârdenmotorr├Ąder wird von Hochreflexstreifen dominiert, wobei diese im sp├Ąteren Alltag daf├╝r sorgen sollen, dass die titansilbernen Fahrzeuge so fr├╝h wie m├Âglich von den Verkehrsteilnehmern erkannt werden.

Beh├Ârden auf der ganzen Welt vertrauen den Produkten von BMW, denn im Jahr liefert der Hersteller um die 3.500 Beh├Ârdenfahrzeuge aus. Unter diesen Kunden ist nat├╝rlich auch die Polizei in Berlin zu finden, denn bereits 2004 ├╝bergab BMW 15 Motorr├Ąder an die Hauptstadt. ├ťbrigens nahm die Polizeivizepr├Ąsidentin auch die symbolischen Schl├╝ssel am heutigen Tage entgegen, wobei sich ├╝ber diesen Moment aber nicht nur Sie, sondern die gesamte Berliner Polizeimotorradstaffel freute.

BMW gibt Motorrad-R├╝ckruf bekannt

9. Januar 2011 Keine Kommentare

Der Kraftfahrzeughersteller BMW hat zu Beginn des Jahres einen Motorrad-R├╝ckruf bekanntgegeben. Insgesamt 20.000 Motorr├Ąder sind von dem R├╝ckruf betroffen. BMW erkl├Ąrte, dass es sich bei einem m├Âglicherweise korrodierenden Lager am Umlenkhebel der Hinterradfederung um den Grund des R├╝ckrufs handelt. Von dem R├╝ckruf sind ausschlie├člich Motorr├Ąder der K-Baureihe betroffen. Die Fahrer der Motorr├Ąder werden gebeten eine Werkstatt aufzusuchen.

Nach Angaben von BMW besteht an der Umlenkung des Zentralfederbeins die Gefahr von Korrosion. Dadurch k├Ânnte das Bauteil festgehen. Infolge dessen k├Ânntee die Umlenkhebel beim Einfedern zu stark belastet werden. M├Âglicherweise k├Ânnte das den Bruch des Bauteils und somit auch einen Sturz nach sich ziehen. In Deutschland sind rund 20.000 Exemplare der Baureihe von dem Fehler betroffen. Der R├╝ckruf gilt f├╝r die Modelle K 1200 S, GT und R. Ebenso sind die Modelle K 1300 S, GT und R von dem R├╝ckruf betroffen. Die Aktion betrifft alle Modelle des Produktionszeittraums 2003 bis September 2010.

BMW Motorrad

29. Dezember 2010 Keine Kommentare
BMW S 1000 RR Motorrad

BMW S 1000 RR Motorrad

BMW geh├Ârt zu einen der bekanntesten Marken im Bereich Automobil und Motorr├Ąder. So wird azs BMW, MINI und Rolls-Royce Motor Cars die BMW Group. Das Ziel von BMW ist es Premium Qualit├Ąt zu gew├Ąhrleisten und immer wieder neue technische Standards zu setzten. Die hohen Erwartungen fangen schon bei der Produktion an und weiten sich bis auf die Vermarktung aus. So zielt die Strategie von BMW auf profitablem Wachstum.
Die Geschichte von BMW beginnt im Jahre 1913, damals war BMW noch die Rapp Motorenwerke GmbH, diese entstanden durch Karl Rapp.

Einige Jahre sp├Ąter ├╝bernahmen Philipp D├Ârh├Âfer aus Berlin und Schneeweis aus Chemnitz die Firma und nannten diesen im April 1917 in BMW GmbH um. Und nur ein Jahr sp├Ąter, nach der Umwandlung in ein Aktiengesellschaft in BMW AG. Der erste Gesch├Ąftf├╝hrer war Franz Josef Popp. Das erste Motorrad von BMW entstand im Jahre 1922 auf ein einfaches Rei├čbrett. Im Jahre 1923 war dann die Premiere vom R 32 auf der Berliner Ausstellung und dieses Motorrad wurde gleich zu einer wahren Sensation. Chefkonstrukteur Max Friz erfand schon damals die Technologie, die noch heute bei dem BMW Motorr├Ądern ├╝blich ist. So hat dieser zu bessere Luftk├╝hlung den Boxermotor quer in ein Doppelrohrrahmen eingebaut und dessen Kraft ├╝ber ein Kardanwelle direkt auf das Rad ├╝bertragen.

Die Produktpalette von BMW ist recht gro├č und umfasst zum gr├Â├čten Teil Automobile. Doch auch die Motorr├Ąder nehmen einen gro├čen Platz in Anspruch. Aktuell hat BMW sechs verschiedene Motorradserien auf dem Markt. Angefangen bei der R-Reihe, diese Motorr├Ąder laufen allesamt mit einem Luft-/├Âlgek├╝hlter Zweizylinder-Boxermotoren. Darauf folgt die K-Reihe mit ihren wassergek├╝hlten Reihenvierzylinder-Motoren. Die F-Reihe besticht durch ihre wassergek├╝hlten Zweizylinder-Viertaktmotoren. Die G-Reihe ist der K-, und F- Reihe nicht sehr fern und hat einen wassergek├╝hlten Einzylinder-Motor.

Es folgt die HP-Reihe, diese hat ein Luft-/├Âlgek├╝hlter Zweizylinder-Boxermotor. Das letzte Modell der S-Reihe besitzt einen wassergek├╝hlten Reihenvierzylinder-Motor. Insgesamt hat BMW 16 aktuelle Motorradmodelle auf dem Markt.

KategorienBMW Tags: ,

BMW ruft Motorr├Ąder zur├╝ck

28. Juli 2010 Keine Kommentare

BMW musste in den vergangenen Tagen den R├╝ckruf von Motorr├Ądern bekanntgeben. Betroffen sind Motorr├Ąder der Modellreihe G 650 X. Bei ihnen besteht die Gefahr, dass die Fahrzeuge abrupt stehenbleiben. Der pl├Âtzliche Stillstand kann durch das Brechen einer Kettenlaufrolle erfolgen. Halter, die von dem R├╝ckruf betroffen sind, sollten nach Aussagen von BMW eine Werkstatt aufsuchen. Die Reparaturen werden kostenlos ├╝bernommen.

Das Unternehmen verwies darauf, dass die Halter von den Varianten Xmoto, Xchallenge und Xcountry bereits angeschrieben und ├╝ber den R├╝ckruf in Kenntnis gesetzt wurden. F├╝r die Reparatur m├╝ssen Kunden ein Zeitfenster von rund 30 Minuten einplanen. In Deutschland sind vom aktuellen R├╝ckruf rund 3360 Maschinen von BMW betroffen. Unf├Ąlle mit Personenschaden, die auf die Kettenrollen-Probleme zur├╝ckgef├╝hrt werden k├Ânnen, sind nach Aussagen von BMW bisher nicht bekannt. Bereits 2009 stellte das Unternehmen die Produktion der G 650 X-Modelle ein. Die Maschinen wurden nur drei Jahren von dem Unternehmen produziert.