Archiv

Artikel Tagged ‘Hybrid-Sportwagen’

BMW plant Kleinserie von Hybrid-Sportwagen

31. Oktober 2010 Keine Kommentare

Der Autobauer BMW soll aktuellen Berichten zufolge eine Kleinserie des Vision Efficient Dynamics planen. Hinter der Studie verbirgt sich ein leistungsstarker Hybrid-Sportwagen. BMW zeigte das Auto bereits 2009 im Rahmen der IAA. Nun soll es von 2013 bis 2018  in Kleinserie produziert werden. Geplant sind zunächst 30.000 Stück des Hybrid-Sportwagens. Der 2+2 Sitzer soll als il oder i100 angeboten werden. Wahrscheinlich werden für den Hybrid-Sportwagen 125.000 und 175.000 Euro fällig.

Den Berichten zufolge soll sich der Sportwage in die Baureihe Project i einreihen. Der Hybridantrieb soll mit einer Systemleistung von insgesamt 400 PS ausgestattet sein. Bei dem Antrieb setzt BMW auf eine Kombination zwischen einem 1,5-Liter-Dreizylinder mit 184 PS und zwei Elektromotoren mit jeweils 95 PS. Durch diese Kombination soll die Beschleunigung auf Tempo 100 bereits in vier Sekunden zu schaffen sein. Die Spitzengeschwindigkeit soll bei 250 km/h liegen. An dieser Geschwindigkeit erfolgt eine elektronische Regelung, sodass die Batterien geschont werden können.

Kategorieni100 Tags: , , , ,

BMW setzt auf rassigen Ă–ko-Sportwagen

4. August 2010 Keine Kommentare

Laut Medienberichten arbeitet man im Hause BMW an einem Ă–ko-Sportwagen. Der Hybrid-Sportwagen soll durch einen Dreizylinder und zwei Elektromotoren zum Laufen gebracht werden. Wahrscheinlich wird das Ă–komodell 2013 den Markt erobern. Zumindest soll zu diesem Zeitpunkt die Serienproduktion starten. Der neue Ă–ko-Sportwagen soll nicht nur gegen den Audi R8, sondern ebenso gegen den Mercedes SLS antreten. Wie der Porsche 911 soll die Ă–ko-Variante zudem einen Heckmotor erhalten.

Für eine Leistung von 165 bis 185 PS soll der Dreizylinder-Benzinmotor sorgen, der mit einer Direkteinspritzung ausgestattet ist. Für bis zu 100 PS sind die beiden zusätzlichen Elektromotoren zuständig. Durch sie kann der Öko-Sportwagen von BMW mit einem überraschend niedrigen Verbrauch punkten. Immerhin soll sich dieser nur auf rund drei Liter belaufen. BMW möchte den ökologisch korrekten Sportwagen zunächst rund 35.000-mal fertigen. Dabei würde sich der Stückpreis auf eine doch recht beachtliche Summe von über 100.000 Euro belaufen. Während die bisher geplante Variante für den deutschen und europäischen Markt sicherlich ausreichend wäre, wäre ein Vierzylinder für die Exportmärkte wohl kaum die schlechteste Investition.