Archiv

Artikel Tagged ‘Automobil’

BMW: Der “gelbe Engel” muss neues Vertrauen schaffen

20. Januar 2014 Keine Kommentare
cc by wikimedia / Frank C MĂĽller

cc by wikimedia / Frank C MĂĽller

Der „Allgemeine Deutsche Automobilclub“ ADAC ist ein Unternehmen mit enormer Macht. Durch die rund 18 Millionen Mitglieder und die entsprechend begehrte Reichweite werden fast 2,5 Milliarden Euro Einnahmen erwirtschaftet – 2012 bei sagenhaften 166 Millionen Euro Überschuss ( = Gewinn!). Neben den wohl am weitesten bekannten technischen Hilfeleistungen im Falle von Autopannen oder auch der Luftrettung und dem Betrieb eigener Notrufzentralen werden die üppigen Geldmittel hauptsächlich in die Betreuung der Mitglieder, Informationen für Touristen und Sportveranstaltung investiert.

Alle Automobilhersteller haben großes Interesse positiv im Mitgliedermagazin erwähnt zu werden und sind bereit Höchstpreise für Werbeplätze zu zahlen. Werbung ist jedoch immer klar als solche erkennbar und führt den Verbraucher üblicher Weise deshalb nicht sonderlich in die Irre.
Wird jedoch eine einfache Umfrage zu Beliebtheitswerten ohne direkten Werbezweck massiv missbraucht stellen sich weitreichende Szenarien und Verquickungen der dazu notwendigen, dubiosen Machenschaften ein.
Bei der Preisverleihung der hauseigenen Auszeichnung „Gelber Engel“ für das beliebteste PKW in Deutschland im Januar 2014 schmetterte der ADAC Vorsitzende die Manipulationsvorwürfe ab – nur fünf Tage später gab sein Kommunikationschef eine jahrelange Anpassung der Ergebnisse nach eigenem Gutdünken mit den markigen Worten „Ich habe Scheiße gebaut“ zu, er habe seit geraumer Zeit die Anzahl der abgegebenen Stimmen für einzelne Modelle manipuliert – zuletzt habe er die Stimmen für den „Golf“ von Volkswagen um den Faktor 10 auf gut 35.000 erhöht, damit war der Golf Gewinner und sollte somit ursprünglich diesjähriger Preisträger des „gelben Engels“ werden. Das entsprechende Modellverzeichnis für PKW schafft Durchblick in der großen Produktvielfalt.
Inzwischen werden von Untergebenen des ADAC-Managers, der immerhin 15 Jahre in dieser Funktion tätig war, weitere belastende Aussagen veröffentlicht.
Neben Stimmen aus der Politik, die wahlweise Aufklärung fordern oder Vertrauensbekundungen insbesondere in den technischen Hilfsdienst beinhalten gibt es vor allem Aufruhr in der Wirtschaft: Die beiden großen deutschen Automobilhäuser Volkswagen und BMW sehen bis auf Weiteres von der Verwendung des „gelben Engels“ zu Werbezwecken ab und fordern schnellstmöglich gelieferte Transparenz und gegebenenfalls die notwendigen Reformen um das gebrochene Vertrauen neu zu erarbeiten.