Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Motorrad’

BMW gibt Motorrad-R├╝ckruf bekannt

9. Januar 2011 Keine Kommentare

Der Kraftfahrzeughersteller BMW hat zu Beginn des Jahres einen Motorrad-R├╝ckruf bekanntgegeben. Insgesamt 20.000 Motorr├Ąder sind von dem R├╝ckruf betroffen. BMW erkl├Ąrte, dass es sich bei einem m├Âglicherweise korrodierenden Lager am Umlenkhebel der Hinterradfederung um den Grund des R├╝ckrufs handelt. Von dem R├╝ckruf sind ausschlie├člich Motorr├Ąder der K-Baureihe betroffen. Die Fahrer der Motorr├Ąder werden gebeten eine Werkstatt aufzusuchen.

Nach Angaben von BMW besteht an der Umlenkung des Zentralfederbeins die Gefahr von Korrosion. Dadurch k├Ânnte das Bauteil festgehen. Infolge dessen k├Ânntee die Umlenkhebel beim Einfedern zu stark belastet werden. M├Âglicherweise k├Ânnte das den Bruch des Bauteils und somit auch einen Sturz nach sich ziehen. In Deutschland sind rund 20.000 Exemplare der Baureihe von dem Fehler betroffen. Der R├╝ckruf gilt f├╝r die Modelle K 1200 S, GT und R. Ebenso sind die Modelle K 1300 S, GT und R von dem R├╝ckruf betroffen. Die Aktion betrifft alle Modelle des Produktionszeittraums 2003 bis September 2010.

BMW ruft Motorr├Ąder zur├╝ck

28. Juli 2010 Keine Kommentare

BMW musste in den vergangenen Tagen den R├╝ckruf von Motorr├Ądern bekanntgeben. Betroffen sind Motorr├Ąder der Modellreihe G 650 X. Bei ihnen besteht die Gefahr, dass die Fahrzeuge abrupt stehenbleiben. Der pl├Âtzliche Stillstand kann durch das Brechen einer Kettenlaufrolle erfolgen. Halter, die von dem R├╝ckruf betroffen sind, sollten nach Aussagen von BMW eine Werkstatt aufsuchen. Die Reparaturen werden kostenlos ├╝bernommen.

Das Unternehmen verwies darauf, dass die Halter von den Varianten Xmoto, Xchallenge und Xcountry bereits angeschrieben und ├╝ber den R├╝ckruf in Kenntnis gesetzt wurden. F├╝r die Reparatur m├╝ssen Kunden ein Zeitfenster von rund 30 Minuten einplanen. In Deutschland sind vom aktuellen R├╝ckruf rund 3360 Maschinen von BMW betroffen. Unf├Ąlle mit Personenschaden, die auf die Kettenrollen-Probleme zur├╝ckgef├╝hrt werden k├Ânnen, sind nach Aussagen von BMW bisher nicht bekannt. Bereits 2009 stellte das Unternehmen die Produktion der G 650 X-Modelle ein. Die Maschinen wurden nur drei Jahren von dem Unternehmen produziert.