Archiv

Archiv für M├Ąrz, 2015

Profitieren vom g├╝nstigen Benzinpreis mit mobilen Tankstellen

22. M├Ąrz 2015 Keine Kommentare

Mobile Tankstation

Mobile Tankstation

Nach Angaben des Mineral├Âlwirtschaftsverband e.V. (MWV) gab es am 1. Januar 2015 in Deutschland 14.209 Tankstellen. Zwar ist deren Anzahl seit Jahren r├╝ckl├Ąufig, doch existiert bisher f├╝r deren Funktion keine Alternative. Das hat auch die Energiewende nicht bewirkt. Kraftfahrzeuge, und das bleibt Fakt, m├╝ssen Kraftstoff aufnehmen, um gro├če Leistung zu bewirken. Zu diesem Zweck sind seit Jahren als mobile Wahlm├Âglichkeit Tankanlagen erwerbbar, die man jenseits eines bestimmten Ortes einsetzen kann.

Rechtliche Grundlagen
Wer in Deutschland eine Tankstelle betreibt, muss eine Reihe von Auflagen erf├╝llen. Das gilt auch f├╝r mobile Tankstellen. Deshalb sind einerseits Gefahrgutverordnungen und andererseits internationale ├ťbereinkommen f├╝r den Transport auf Stra├če, Schiene und Wasserwegen einzuhalten. Da es sich bei Treibstoff um ein gef├Ąhrliches und leicht entz├╝ndliches Produkt handelt, dienen diese Auflagen prim├Ąr dem Transporteur zum Schutz. Dar├╝ber hinaus sind alle Materialien einem nat├╝rlichen Verschlei├č ausgesetzt, sodass bei einem Schaden schnell eine Umweltbelastung entsteht. Daher besitzen mobile Tankanlagen eine zeitlich befristete Zulassung.

Einsatzgebiet und Fassungsverm├Âgen
Mobile Tankstellen kommen unter anderem in der Landwirtschaft oder im Baugewerbe zum Einsatz. Im ersten Fall gr├╝ndet ihre Verwendung auf der meist abgeschiedenen Lage, im zweiten Fall in der langsamen Geschwindigkeit des extrem schweren Ger├Ąts. Beides erschwert das Aufsuchen einer regul├Ąren Tankstelle erheblich. Auch Kanister, die im privaten Bereich oft Verwendung finden, stellen keine Alternative dar. Ihr Fassungsverm├Âgen ist mit durchschnittlich 20 Liter f├╝r eine berufliche Verwendung viel zu gering. Mobile Tankstellen verf├╝gen demgegen├╝ber meist ├╝ber eine Aufnahmem├Âglichkeit von 200 bis 600 Liter.

Ausstattung und Technik
Beim Bef├╝llen und Entnehmen von Kraftstoff entsteht regelm├Ą├čig ein Luft├╝berdruck. Dieser wird ├╝ber einen Entl├╝ftungsschalter abgebaut. Die eigentliche Betankung erfolgt, wie an der Tankstellte ├╝blich, ├╝ber eine Zapfpistole. Deren Halterung ist gew├Âhnlich in der mobilen Tankanlage integriert. Um den ├ťbergang des Benzins vom Speicher in den Tank zu gew├Ąhrleisten, ben├Âtigt man eine ansaugende elektrische Pumpe. Sie wird ├╝ber einen austauschbaren oder wieder aufladbaren Aku betrieben. Neue Ger├Ąte verf├╝gen standardm├Ą├čig ├╝ber eine doppelte Au├čenwand. In dieser befindet sich eine Fl├╝ssigkeit, deren F├╝llstand ├╝ber ein Leckanzeigeger├Ąt nachvollziehbar ist. Sind Au├čen- oder Innenwand besch├Ądigt, senkt oder erh├Âht sich die Anzeige.

Fazit
Mobile Tankstellen bzw. Tankanlagen stellen eine Option f├╝r Personen dar, die entlegen wohnen oder nicht mit schwerem Ger├Ąt die n├Ąchste Tankstelle anfahren wollen. Sie verf├╝gen im Gegensatz zu Kanistern ├╝ber ein enormes Fassungsverm├Âgen und erlauben so auch das Volltanken zu Zeitpunkten, an denen der Benzinpreis besonders g├╝nstig ist. Eine ├ťbersicht ├╝ber verschiedene Systeme sieht man unter anderem bei den Cemo Tankstationen. Ihre Verwendung ist aber an zeitliche und sicherheitstechnische Auflagen gekn├╝pft.