Archiv

Archiv für Dezember, 2010

BMW Motorrad

29. Dezember 2010 Keine Kommentare
BMW S 1000 RR Motorrad

BMW S 1000 RR Motorrad

BMW geh├Ârt zu einen der bekanntesten Marken im Bereich Automobil und Motorr├Ąder. So wird azs BMW, MINI und Rolls-Royce Motor Cars die BMW Group. Das Ziel von BMW ist es Premium Qualit├Ąt zu gew├Ąhrleisten und immer wieder neue technische Standards zu setzten. Die hohen Erwartungen fangen schon bei der Produktion an und weiten sich bis auf die Vermarktung aus. So zielt die Strategie von BMW auf profitablem Wachstum.
Die Geschichte von BMW beginnt im Jahre 1913, damals war BMW noch die Rapp Motorenwerke GmbH, diese entstanden durch Karl Rapp.

Einige Jahre sp├Ąter ├╝bernahmen Philipp D├Ârh├Âfer aus Berlin und Schneeweis aus Chemnitz die Firma und nannten diesen im April 1917 in BMW GmbH um. Und nur ein Jahr sp├Ąter, nach der Umwandlung in ein Aktiengesellschaft in BMW AG. Der erste Gesch├Ąftf├╝hrer war Franz Josef Popp. Das erste Motorrad von BMW entstand im Jahre 1922 auf ein einfaches Rei├čbrett. Im Jahre 1923 war dann die Premiere vom R 32 auf der Berliner Ausstellung und dieses Motorrad wurde gleich zu einer wahren Sensation. Chefkonstrukteur Max Friz erfand schon damals die Technologie, die noch heute bei dem BMW Motorr├Ądern ├╝blich ist. So hat dieser zu bessere Luftk├╝hlung den Boxermotor quer in ein Doppelrohrrahmen eingebaut und dessen Kraft ├╝ber ein Kardanwelle direkt auf das Rad ├╝bertragen.

Die Produktpalette von BMW ist recht gro├č und umfasst zum gr├Â├čten Teil Automobile. Doch auch die Motorr├Ąder nehmen einen gro├čen Platz in Anspruch. Aktuell hat BMW sechs verschiedene Motorradserien auf dem Markt. Angefangen bei der R-Reihe, diese Motorr├Ąder laufen allesamt mit einem Luft-/├Âlgek├╝hlter Zweizylinder-Boxermotoren. Darauf folgt die K-Reihe mit ihren wassergek├╝hlten Reihenvierzylinder-Motoren. Die F-Reihe besticht durch ihre wassergek├╝hlten Zweizylinder-Viertaktmotoren. Die G-Reihe ist der K-, und F- Reihe nicht sehr fern und hat einen wassergek├╝hlten Einzylinder-Motor.

Es folgt die HP-Reihe, diese hat ein Luft-/├Âlgek├╝hlter Zweizylinder-Boxermotor. Das letzte Modell der S-Reihe besitzt einen wassergek├╝hlten Reihenvierzylinder-Motor. Insgesamt hat BMW 16 aktuelle Motorradmodelle auf dem Markt.

KategorienBMW Tags: ,

Modellpalette gemeinsam mit BMW gewachsen

26. Dezember 2010 Keine Kommentare

Zu Recht geh├Ârt BMW heute zu den bekanntesten Premium-Herstellern in Deutschland. Der Autobauer genie├čt auf Bundesebene einen ausgezeichneten Ruf. Seit der Gr├╝ndung des Unternehmens ist die Modellpalette gemeinsam mit dem Hersteller gewachsen. Heute pr├Ąsentiert BMW eine unverwechselbare Modellvielfalt. Bei dem Einstiegsmodell von BMW handelt es sich um die 1er Baureihe. Das Angebot des Premiumherstellers reicht angefangen von dieser ├╝ber die 3er Kompaktklasse Reihe bis hin zu dem Flaggschiff, dem 7er BMW. Mit von der Partie ist auch die 5er Mittelklassereihe.

Zuletzt konnte BMW mit dem Spritsparpaket Efficient Dynamics auf sich aufmerksam machen. Mit diesem konnte sich der Premiumhersteller einen Wettbewerbsvorteil mit Blick auf die Verbrauchsreduzierung sichern. Zugleich sorgt das Paket f├╝r eine deutliche Reduzierung des CO2-Aussto├čes. BMW erweitert sukzessive sein eigenes Angebot und stellt sich damit auf die neuen Trends des Automobilmarktes ein. Die Wurzeln des Autobauers lassen sich auf das Jahr 1916 zur├╝ckverfolgen. Zur damaligen Zeit war das Unternehmen noch als Bayerische Flugzeugwerke bekannt.

KategorienBMW Tags: , , , ,

BMW X1 behauptet sich als kleinster SUV der Marke

19. Dezember 2010 Keine Kommentare

Auch weiterhin behauptet sich der BMW X1 als der kleinste SUV der Premiummarke. Der kompakte SUV wird intern unter der Bezeichnung E84 gef├╝hrt. Er kam im Herbst 2009 erstmals in den deutschen Handel. In der L├Ąnge misst der X1 akzeptable 4,454 Meter. Mit einer Breite von 1,798 Metern und einer H├Âhe von 1,545 Metern hat der bayerische Autobauer die Eckdaten zum X1 abgerundet. Bei dem Radstand hat man sich f├╝r eine Gr├Â├če von 2,76 Metern entschieden.

Aufgrund der Abmessungen spielt der BMW X1 in der gleichen Liga wie der VW Tiguan und der Skoda Yeti. Im Inneren des kleinen SUVs findet sich die Technik der 3er und 1er Baureihe. Hergestellt wird der X1 im BMW Werk in Leipzig. Zur Auswahl stehen bei diesem Modell sowohl ein Allrad- als auch ein Heckantrieb. Der X1 mit Allradantrieb wird von BMW als xDrive angeboten. Auf den Heckantrieb weist die Bezeichnung sDrive hin. Kunden, die mit dem SUV lieb├Ąugeln, k├Ânnen zwischen drei Benzin-Motorisierungen w├Ąhlen. Bereits der Einstiegsmotor bietet jedoch eine beachtliche Leistung von 150 PS.

KategorienX1 Tags: , , ,

Neue Generation von X3 kommt Ende 2010

12. Dezember 2010 Keine Kommentare

Mit dem X3 pr├Ąsentiert der Autobauer BMW einen SUV, der sowohl technisch als auch optisch ├╝berzeugen kann. Nun steht die neue Generation des SUVs vor der T├╝r. Ende dieses Jahres soll sie als neues Highlight des Herstellers in den Handel rollen. Zun├Ąchst wird es in der neuen Generation in Deutschland lediglich zwei Motorisierungen geben. Dabei soll der xDrive20d als Einstiegsmotor das Angebot zieren. Nach den Angaben des Autobauers wird der Reihenvierzylinder stolze 184 PS leisten. Als Topmotor im neuen BMW X3 wird der allradgetriebene Reihensechszylinder xDrive35i zum Einsatz kommen. Er soll stolze 306 PS leisten.

Die neue Generation soll in den kommenden Monaten mit weiteren Motoren ausgestattet werden. Der erste X3 wurde in Deutschland im Jahr 2004 gebaut. Unter dem Code E83 erstreckte sich die Bauzeit der ersten Generation bis zu diesem Jahr. Das allererste Modell des SUVs wurde noch bei Magna Steyr produziert. Hingegen wird die neue Generation im amerikanischen Werk in Spartanburg vom Band rollen.

KategorienX3 Tags: , ,

BMW 5er Touring F11 bekommt Kraftkur

5. Dezember 2010 Keine Kommentare

AC Schnitzer hat dem 5er Touring F11, der bereits von Grund auf mit Leistung ├╝berzeugen kann, eine Kraftkur┬á verpasst. Nach dieser begeistert der Premium-Kombi des deutschen Automobilherstellers BMW nicht nur mit einer ansprechenden Optik, sondern auch mit einer sportlichen Performance. Damit sich der Fahrer in dem verbesserten Buisness-Kombi ab dem ersten Moment wohlf├╝hlen kann, wurde zudem am Innenraum Hand angelegt. Entstanden sind einige Verfeinerungen, die sich im Vergleich durchaus sehen lassen k├Ânnen.

Im Fokus des ├╝berarbeiteten 5er Touring F11 steht jedoch die verbesserte Leistung. Immerhin erreicht er nach dem Umbau eine beachtliche Leistung von 360 PS. Nach den Angaben von AC Schneider soll der Kombi den Sprint auf Tempo 100 in gerade einmal 5,5 Sekunden ├╝ber die B├╝hne bringen k├Ânnen. Die Tuningexperten haben bei den ├änderungen auf s├Ąmtliche Varianten des 5er Touring F11 geachtet und sind dadurch ebenso auf die kleineren Aggregate eingegangen. Daneben bietet der ├╝berarbeitete 5er Touring F11 einen ├╝berzeugenden Sound, der den Fahrspa├č ins richtige Licht r├╝ckt.